Häufig gestellte Fragen

Hier finden Sie Antworten auf die Fragen, die uns häufig gestellt werden. Sollte Ihre Frage nicht dabei sein, senden Sie uns doch einfach eine E-Mail oder rufen Sie uns an.

Top 3 FAQs

1. Was ist der Unterschied zwischen getrockneten und frischen Datteln?

Bei unseren frischen Datteln handelt es sich um Sorten, die direkt nach der Ernte gekühlt gelagert werden und sich bis zur Auslieferung an unsere Kunden in einer ununterbrochenen Kühlkette befinden. Zudem unterscheiden sich die frischen Datteln von den sonnengetrockneten Datteln natürlich in Konsistenz und Fleischigkeit und sind auch zu Hause weiterhin kühl zu lagern (Medjool, Mazafati, Sukkari)  im Gegensatz zu den getrockneten Datteln die auch bei Zimmertemperatur gelagert werden können.

2. Datteln haben Flecken, ist das Schimmel?

Gerade bei unseren frischen Dattelsorten kann es vorkommen, dass sich weißliche Kristalle auf der Oberfläche bilden oder Flecken unter der Dattelhaut zum Vorschein kommen. Hierbei handelt es sich in der Regel um den kristallisierten Fruchtzucker aus der Frucht.

Sollten Sie sich jedoch einmal nicht sicher sein, ob mit der Dattel alles in Ordnung ist, so zögern Sie bitte nicht sich bei uns zu melden.

3. Warum sind die einen Datteln weich und andere hart?

Bei den „weichen“ Datteln handelt es sich um frische Dattelsorten, die sich nach der Ernte in einer ständigen Kühlkette befinden und somit ihre ursprüngliche Konsistenz bewahren. Die „harten“ Datteln sind sonnengetrocknet und werden in einer Spätlese geerntet. Der Fruchtsaftanteil wird durch den intensiven Sonnenschein verringert. Dieses Sonnen-Luft-Trockenverfahren ist die natürlichste Art Früchte ohne Zusatz von Konservierungsmittel jahrelang haltbar zu machen. Die Lagerung dieser Dattel bei Zimmertemperatur ist somit möglich und die Qualität der Datteln bleibt stetig gleich, die Vitamine und Mineralien bleiben alle in der Frucht erhalten. Werden die Datteln in Wasser gelegt dauert es nicht lange bis diese wieder weich sind.