Ursprung der Datteln: Herkunft der Superfrucht

Warum Du beim Kauf von Datteln auf die Herkunft achten solltest 

Wer sich gesund und nachhaltig ernähren möchte, achtet nicht nur darauf, welche Lebensmittel er / sie konsumiert, sondern auch darauf, wo diese herkommen und unter welchen Voraussetzungen sie angebaut werden. Insbesondere bei exotischen Früchten (wie z. B. Datteln), die nicht regional angebaut werden können, ist die Herkunft manchmal schwierig nachzuvollziehen. Wir von NaraFood beziehen unsere Bio-Datteln direkt vom Bauern und wissen somit genau, wo die süßen Früchte herkommen und wie sie angebaut werden. Diesen Blog-Beitrag haben wir daher ganz dem Thema Datteln und ihrer Herkunft gewidmet. Welche Datteln kommen woher, welche Kriterien müssen beim Anbau von Bio-Datteln erfüllt sein und worauf muss man beim Datteln kaufen achten?

Wo und wie wachsen Datteln?

Die Dattelpalme ist eine der ältesten Kulturpflanzen und wird schon seit über 2000 Jahren von Menschen angebaut. Die Ursprünge der Dattelpalme liegen in der Region rund um den Persischen Golf, so zumindest vermuten Forscher. Dort wachsen auch heute noch sehr viele Datteln. Generell kann man sagen, dass Dattelanbau vor allem im Nahen und Mittleren Osten sowie in Nordafrika eine große Rolle spielt. Zu den wichtigsten Regionen für den Anbau von Datteln zählen unter anderem:

  • Israel
  • Jordanien
  • Tunesien
  • Algerien
  • Marokko
  • Iran
  • Saudi-Arabien
  • Oman

 

Aber auch in den USA, in Mexiko und in Namibia wurden in den letzten Jahren immer mehr Datteln angebaut.

Doch in welchem Land wachsen welche Datteln? Wie auch bei Äpfeln und Birnen gibt es nicht nur eine, sondern unzählige verschiedene Sorten von Datteln, die aus jeweils unterschiedlichen Regionen stammen. Die bekanntesten Dattelsorten in Deutschland sind mit Abstand Medjool und Deglet Nour. Mit etwas Glück findet man in einem gut sortierten Supermarkt oder Bio-Laden auch manchmal Mazafati oder zuckersüße Sukkari Datteln. Hier die Herkunft von Datteln bzw. von diesen vier Dattelsorten im Überblick: 

 

Wir beziehen aktuell 15 verschiedene Dattelsorten aus vier Anbauregionen – Israel, Iran, Tunesien und Saudi-Arabien. In jeder dieser Anbauregionen haben wir festen Partner, mit denen wir zusammenarbeiten. Folgende Sorten kommen dabei aus den jeweiligen Ländern:

  • Israel: Medjool
  • Tunesien: Deglet Nour
  • Iran: Mazafati, Sayer und Rabbi
  • Saudi-Arabien: Sukkari, Wanan, Medjool, Khidri, Kholas, Segai, Mactoumi, Fankha, Ajwa, Anbara und Safawi

 

Mann erntet Datteln im Herkunftsland

 

Die wichtigsten Kriterien für Anbau und Ernte der Dattel-Früchte

Damit Dattelpalmen wachsen können. brauchen sie Sonne, Wärme und Wasser. Wenn die Voraussetzungen stimmen, werden die Palmen dann auch teilweise 70-100 Jahre alt und tragen jedes Jahr bis zu 100 kg Früchte. 

Datteln lieben es heiß. Alle Anbauregionen haben im Sommer heiße Temperaturen, die in den Mittagsstunden gerne über mehrere Wochen hinweg bei über 40° C liegen. Die Hitze ist absolut notwendig für die Datteln, um die tolle, charakteristische Süße zu bekommen.

Natürlich brauchen die Dattelpalmen aber gerade in den heißen Monaten kurz vor der Ernte auch relativ viel Wasser. Bevor die Bauern industrielle Möglichkeiten zur Bewässerung hatten, wurden die Plantagen mit Hilfe von etwa kniehohen Wällen in Parzellen eingeteilt. Eine Parzelle wurde dann für mehrere Stunden mit Wasser geflutet, damit das Wasser tief in den Boden eindringen konnte. Das restliche Wasser wurde anschließend durch einen kleinen Tunnel im Wall in die nächste Parzelle geleitet. Die üppige Wasserversorgung führte dazu, dass der Boden zwischen den Palmen stets mit Gräsern und Sträuchern bewachsen war, die durch ihre Wurzeln wiederum das Wasser im Boden hielten und für ein rundum gesundes Bodenleben sorgten.

Mittlerweile sind viele Farmen dazu übergegangen, die Palmen per Tröpfchenbewässerung mit Wasser zu versorgen und dabei möglichst wenig Wasser zu verbrauchen. Leider führt diese Art der Bewässerung auch dazu, dass auf den Böden keine anderen Pflanzen mehr wachsen können, die in ihren Wurzeln Wasser speichern würden und der Boden so nach und nach austrocknet. 

Allerdings gibt es auch heute noch Dattelfarmen, die nach dem alten System bewässern und damit auf nachhaltige Weise hervorragende Ergebnisse sowohl für Pflanzen als auch für die Böden erzielen. Unsere persische Permakultur Plantage arbeitet so und bewahrt dadurch das wertvolle Wissen über die alten Methoden.

Herkunft von Datteln in Bio-Qualität

Wir legen einen besonderen Wert darauf, welche Herkunft Datteln haben und dass der Anbau unserer Früchte biologisch und nachhaltig ist. Doch was genau bedeutet das und welche Kriterien müssen beim Dattelanbau erfüllt werden, um das Bio-Zertifikat zu bekommen?

Um eine Bio-Zertifizierung zu erhalten, müssen sich die Dattelbauern an die gleichen Regeln halten wie alle anderen Obstbauern im Bio-Bereich. Die Zertifizierung nach EU-Bio-Richtlinien funktioniert nach einem Positiv-Prinzip. Das bedeutet, dass für Düngung und Schädlingsbekämpfung nur solche Zusatzstoffe verwendet werden dürfen, die explizit für die Landwirtschaft zugelassen sind und keine negativen Folgen für Pflanze, Mensch und Boden haben. Der Einsatz von chemisch-synthetischen Pflanzenschutz- und Düngemitteln ist komplett verboten. Regelmäßige Laborproben von Boden und Früchten garantieren, dass keine unzulässigen Substanzen verwendet wurden.

Innerhalb der Bio-Zertifizierung gibt es auch für Dattelfarmen die Möglichkeit, sich zusätzlich einem Bio-Verband (z. B. Demeter) anzuschließen. Hier gelten dann weiterhin die Richtlinien der normalen Bio-Zertifizierung plus die Richtlinien des jeweiligen Bio-Verbandes. Bei einem Anbau nach Demeter Richtlinien zum Beispiel werden ausschließlich biodynamische Präparate verwendet, die den Boden nachhaltig mit Nährstoffen anreichern.

Im konventionellen Dattelanbau werden tatsächlich viele chemische Zusätze zur Düngung und Schädlingsbekämpfung eingesetzt, wobei Letztere oft direkt auf die Früchte gespritzt werden. Wir raten definitiv davon ab, konventionelle Datteln zu kaufen, da Rückstände von Schädlingsbekämpfungsmitteln dem eigenen Körper schaden können und chemische Dünger die Böden nach und nach zerstören.

Natürlich gibt es auch viele Dattelbauern, die nicht Bio-zertifiziert sind und trotzdem aus eigenem Interesse biologisch und nachhaltig arbeiten. Eine offizielle Bio-Zertifizierung ist ein großer finanzieller Faktor und lohnt sich nur dann, wenn die Kunden bereit sind, entsprechend mehr für die Ernte zu zahlen.

Wir arbeiten nur mit bio-zertifizierten Farmen zusammen. Dadurch garantieren wir, dass alle Datteln auf jeden Fall die Standards für den biologischen Anbau erfüllen. Wir gehen aber noch einen Schritt weiter und besuchen unsere Farmen vor Ort. Somit wissen wir genau, wo unsere Bio-Datteln herkommen und wie die Früchte wachsen. Teilweise handeln unsere Bauern aus eigenem Interesse heraus in Bezug auf die Nachhaltigkeit weit über den Standards der EU-Bio-Richtlinien.

Bio-Datteln werden ohne Pestizide angebaut

 

Wie kommen die Datteln nach Deutschland?

Im Grunde gibt es drei verschiedene Möglichkeiten, wie Datteln aus den Anbauregionen nach Deutschland transportiert werden können: per Schiff, per Lkw oder per Luftfracht.

Ein Transport per Luftfracht geht natürlich am schnellsten, hinterlässt jedoch auch den größten ökologischen Fußabdruck und ist mit den höchsten Kosten verbunden. Außerdem ist es nicht wirklich von Nöten, da selbst die ganz frischen Datteln, solange sie gekühlt werden, auch einen etwas längeren Transportweg ohne weiteres überstehen. Wir erhalten daher keine Ware per Luftfracht.

Unsere persischen Datteln kommen per Lkw zu uns. Die Lkws brauchen für die gesamte Strecke etwa 14 Tage und durchqueren dabei mindestens 7 Länder. Die Routen können immer unterschiedlich sein.

Ware aus Saudi-Arabien, Tunesien und Israel kommt per Seefracht zu uns. Während israelische und tunesische Datteln einen relativ kurzen Weg durch das Mittelmeer haben, müssen die saudischen Datteln einmal komplett um den afrikanischen Kontinent herum und braucht dafür zwischen 2 und 4 Wochen.

Saison und Verfügbarkeit von frischen vs. getrockneten Datteln

Datteln werden grob gesagt zwischen August und September geerntet. Anschließend werden sie sortiert, verpackt und für den Export vorbereitet. Zwischen November und Januar kommt die neue Ernte dann in der Regel bei uns an.

Glücklicherweise lassen sich auch ganz frische Datteln wunderbar über längere Zeit hinweg lagern, ohne bei der Qualität und Frische einbüßen zu müssen. Du kannst bei uns viele frische Datteln unabhängig von der Saison bequem online bestellen. Einige wertvolle Tipps zur Lagerung von Datteln findest du auch auf unserem Blog.

Datteln, die nach der Ernte getrocknet werden oder zu einem späteren Zeitpunkt in trockenem Zustand geerntet werden, sind in der Regel nahezu unverwüstlich und müssen nicht unbedingt kühl gelagert werden. Getrocknete Datteln zu kaufen ist besonders dann ratsam, wenn man keinen Platz im Kühlschrank hat.

Worauf muss ich beim Kauf von Datteln achten?

Hier ein kurzer Guide für den Kauf von Datteln: Herkunft, Anbau, Sorte und Lagerung spielen bei der Qualität eine entscheidende Rolle. Folgende Punkte solltest du also beim Kauf von Datteln in Betracht ziehen: 

  1. Sind die Datteln behandelt oder naturbelassen? Auf alle Fälle sollte man darauf achten, naturbelassene Datteln zu kaufen. Sprich: Datteln, die nicht gezuckert oder geschwefelt sind. Sollte das der Fall sein, müsste der Hersteller es auf der Verpackung angegeben.

  2. Sind die Datteln bio-zertifiziert? Wir empfehlen, Datteln zu kaufen, die nach EU Bio-Richtlinien zertifiziert sind. Wie bereits beschrieben kann man dann zumindest sicher sein, dass die Früchte nicht mit giftigen Pestiziden gespritzt und die Böden nicht mit chemischen Düngern verunreinigt werden.

  3. Welche Dattelsorte wird angeboten? Die unterschiedlichen Dattelsorten haben ganz individuelle Geschmacksprofile (zuckersüß, weniger süß, besonders karamellig) und unterscheiden sich in auch in Hinblick auf die Konsistenz (weich, saftig, cremig oder getrocknet). Je nach Vorliebe und Verwendungszweck sollte man sich für die richtige Sorte entscheiden. Auf unserer Seite findest du zu allen Dattelsorten eine Beschreibung und kannst mit unseren Dattel-Probierpaketen verschiedene Datteln testen.

  4. Wie werden die Datteln gelagert? Datteln bleiben am längsten frisch, wenn man sie kühl lagert. Wenn du Datteln in der Frischeabteilung oder gar im Kühlregal findest, hast du gute Chancen, dass die Früchte eine gute Qualität haben. Dies solltest du vor allem dann beachten, wenn du frische Datteln kaufen möchtest. Bei uns werden alle Datteln – sowohl frische als auch getrocknet – unter optimalen Bedingungen gelagert und kommen immer frisch bei dir an.

Super Food Dattel: So geht bewusster Verzehr und Genuss

Frische wie auch getrocknete Datteln haben viele gesundheitliche Vorteile: Sie regen die Verdauung an, enthalten viele wichtige Mineralien und Nährstoffe und noch dazu sind sie eine natürlich-süße und unglaublich leckere Alternative zu Zucker. Die natürliche Süße der Dattel lässt sich hervorragend beim Kochen und Backen als Zuckerersatz verwenden und schmeckt auch einfach pur!

Wir von Nara kennen zudem die Farmen, von denen wir unsere Datteln bekommen.

Wir legen einen besonderen Wert auf die Herkunft unserer Früchte und garantieren einen biologischen, nachhaltigen und fairen Anbau durch unseren direkten Kontakt zu den Bauern vor Ort. 

Dattelernte im Ursprungsland

 

 

Tags: datteln
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
NEUE ERNTE
Medjool Premium BIO Dattel Medjool Premium Bio Datteln
Inhalt 0.2 Kilogramm (19,95 € * / 1 Kilogramm)
ab 3,99 € *
NEUE ERNTE
Wanan Bio Datteln Wanan Bio Datteln
Inhalt 0.4 Kilogramm (24,98 € * / 1 Kilogramm)
ab 9,99 € *
Safawi Bio Datteln Safawi Bio Datteln
Inhalt 0.3 Kilogramm (33,30 € * / 1 Kilogramm)
9,99 € *
NEUE ERNTE
Deglet Nour Bio Demeter Datteln, entsteint Deglet Nour Bio Demeter Datteln, entsteint
Inhalt 0.4 Kilogramm (17,48 € * / 1 Kilogramm)
ab 6,99 € *
NEUE ERNTE
Deglet Nour Bio Demeter Datteln an der Rispe Deglet Nour Bio Demeter Datteln an der Rispe
Inhalt 5 Kilogramm (8,60 € * / 1 Kilogramm)
ab 42,99 € *
TIPP!
NEUE ERNTE
Mazafati Bio Datteln Mazafati Bio Datteln
Inhalt 0.2 Kilogramm (18,95 € * / 1 Kilogramm)
ab 3,79 € *
NEUE ERNTE
Sukkari Bio Datteln Sukkari Bio Datteln
Inhalt 0.4 Kilogramm (24,98 € * / 1 Kilogramm)
ab 9,99 € *
NEUE ERNTE
Ajwa Bio Datteln Ajwa Bio Datteln
Inhalt 0.3 Kilogramm (53,30 € * / 1 Kilogramm)
ab 15,99 € *
Anbara Bio Datteln Anbara Bio Datteln
Inhalt 0.3 Kilogramm (49,97 € * / 1 Kilogramm)
ab 14,99 € *
NEUE ERNTE
Sayer Bio Datteln, entsteint Sayer Bio Datteln, entsteint
Inhalt 0.5 Kilogramm (9,98 € * / 1 Kilogramm)
ab 4,99 € *
Rabbi Bio Datteln Rabbi Bio Datteln
Inhalt 0.5 Kilogramm (6,98 € * / 1 Kilogramm)
ab 3,49 € *